English
Deutsch
Español
Português
Preise in:
Maße anzeigen in:
Einloggen

Noch kein Kunden-Login?

Ihr Warenkorb:
Ihr Warenkorb ist leer.
Artikelnummer:



Moderne Teppiche
Orientteppiche  
Unifarbene ungemusterte Teppiche  
Seidenteppiche
Große Teppiche
Sehr große XL Teppiche  
Riesige XXL Teppiche
Läufer / Galerien
Runde & ovale Teppiche  
Neue Teppiche
Antike Teppiche
Antike China Teppiche

Blaue Teppiche
Graue Teppiche
Braune Teppiche
Blaue Teppiche
Grüne Teppiche
Rot/pink/flieder/lila
Beige/hell/cremefarben

Ein kleines Teppich-Glossar...

Händler können ihre großen Teppiche hier verkaufen

Neuer Handgeknüpfter Orientteppich Nr. 47215 Sarough Mir Muse™ Indien 13.1 x 9.10 feet

Weitere größere Bilder (öffnen sich in neuem Fenster)

Bitte klicken Sie auf die kleine Vorschau für ein Vollbild oder auf den untenstehenden Textlink um das Bild in höherer Auflösung zu sehen

Hauptbild
Artikelnummer: 47215
Provenienz: Sarough Mir Muse™
Ursprungsland: Indien
Größe: 13.1 x 9.10 ft
Alter: neu
Flor: Wolle
Fundament
(Kette und Schuss):
Baumwolle
Musterung: geometrisch / durchgemustert
Grundfarbe: beige
Knoten/Zoll²: 90
Bemerkungen:
Unikat. Handgeknüpfter / traditionell orientalischer Teppich

Der Flor dieses Teppichs besteht aus Wolle

Ein Designelement dieses Teppichs ist das Botteh-Muster und in seiner kleineren Form das Mir-Muster, im Westen besser bekannt als Paisley Design. Das Botteh-Motiv wird meistens in Form einer Träne dargestellt und versinnbildlicht Fruchtbarkeit und ewiges Leben. Es kommt oft in Teppichen aus Kerman im Iran, Indien und antiken kaukasischen Teppichen vor. Das Wort Botteh stammt aus dem persischen und bedeutet Busch oder Strauch.

Dieser Teppich hat insgesamt ca. 1.680.000 Knoten. Erfahrene Teppichknüpfer benötigten zur Fertigstellung dieses Teppichs ungefähr 2.240 Stunden oder 249 Werktage.
Preis (inkl. MwSt.): US-$ 1,600

Voraussichtliche Lieferzeit:
4 - 8 Werktage

in Warenkorb

Mehr über die Provenienz Sarough Mir Muse™ | Indien

Indien besaß schon um ca. 3000 v. Chr. eine blühende Kultur. Die indische Kunst wurde durch die drei Religionen Buddhismus, Dschainismus und Hinduismus stark beeinflusst. Die Bedeutung des Mogul-Kaiser Akbar (1556-1605) für die indische Teppichkunst ist vergleichbar mit dem von Shah Abbas in Persien. Er war ein Förderer der schönen Künste und hat dem Knüpfteppich ganz besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Kaiser Akbar ließ zahlreiche Knüpfer aus Isfahan kommen und richtete kaiserliche Werkstätten ein, in denen hochwertige Teppiche entstanden, die den persischen nicht nachstanden. Shah Jahangir (1605-1627) führte das Pionierwerk seines Vorgängers weiter und es begann sich ein eigener indischer Stil zu entwickeln. Heutige indische Teppiche empfinden meist persische Dessins nach, jedoch mit teils erstaunlich guten Ergebnissen. In diesem Fall handelt es sich um einen indischen Teppich mit persischem Mir-Muster.

Der Teppich hat eine Edelwäsche erhalten. Diese Wäsche beinhaltet nicht nur die Reinigung des Teppichs sondern auch seine Veredelung, die eine Wertsteigerung darstellt. Dem Flor wird durch diese Wäsche ein weicher seidiger Griff sowie ein besonderer Glanz verliehen. Diese Art der Teppichwäsche setzt viel Erfahrung und Einfühlungsvermögen voraus, da sonst wertvolle Stücke beschädigt werden könnten. In diesem Fall wurde die Edelwäsche perfekt durchgeführt.



BEN Trading - Rare Oriental Carpets and Oversize Rugs


Teppiche.tv - große moderne Teppiche und Orientteppiche - riesige Auswahl


Kundenservice:


Deutschland / Österreich:  +49 (0)40 450 4102

United Kingdom:  +44 (0)20 7183 4544

USA / Canada:   +1 646-688-1335

Impressum | Kontakt | Geschäftsbedingungen